Dieses Problem ärgert uns besonders im Winter und Herbst. Wir tragen dann dicke Mützen und Pullover, und die beheizbaren Räume tragen sich dazu auch bei. Die Haare besitzen positive Ladung, wie Staub in den beheizten Räumen und Stoffe (z.B. Mützen, Schals und Pullover). Da die dieselben Ladungen sich abstoßen – Haare fangen an zu ,,fliegen“. Dieses Problem betrifft vor allem trockene, spröde und kaputte Haare.

elektrische.jpgWas können Sie dagegen tun?

1. Befeuchtung.

Im Wintern versorgen Sie Ihre Haare mit Emolliens – Substanzen, die um das Haar eine spezielle schützende Schicht bilden. Auf diese Weise wird das richtige Wasserniveau erhält. Die Haare werden dann schwerer und richtig befeuchtet. Eine gute Lösung sind auch Kosmetikprodukte in Form vom Spray, die die Feuchtigkeit spenden. Ein solcher Spray können Sie in die Tasche stecken und immer bei sich haben. Manche natürliche Öle kommen auch mit elektrischen Haaren zurecht, z.B. das Arganöl, das feuchtigkeitsspendende Eigenschaften besitzt.

2. Haartrockner und Bürsten mit Ionisierungsfunktion.

Solche Geräte generieren negative Ladungen, deshalb werden unsere Haare mit positiven Ladungen nicht belastet. Frauen, die dünne Haare haben, sollten diese Geräte nur von Zeit zu Zeit verwenden, denn dünne Haare verlieren dann an Volumen und sind schlaff.

3. Kaufen Sie den Holzkamm (am besten einen Neemholz-Kamm, der zusätzlich für Kopfhaut und Haarwurzeln sorgt, und sogar das Haarwachstum beschleunigt). Das Holz leitet die Ladungen nicht, im Gegensatz zu Plastikkämmen.

4. Antistatisch wirkende Wäschespülmittel.

Gegen elektrische Haare hilft auch antistatisch wirkendes Wäschespülmittel. Mützen und Schals können Sie auch mit speziellem antistatisch wirkenden Produkt besprühen. Verdünnen Sie einfach das Wäschespülmittel mit dem Wasser und besprühen Sie Mützen und andere Kleidungen.

5. Luftbefeuchter und gut belüftete Räume.

Die richtige Feuchtigkeit in den Räumen ist sehr wichtig, nicht nur für Haare, aber auch für Haut, die besser befeuchtet wird. Kaufen Sie den Luftbefeuchter, z.B. ein elektrisches Gerät, das der Dampf produziert, oder ein Keramik-Luftbefeuchter. Der Keramik-Luftbefeuchter füllen Sie mit Wasser und hängen Sie ihn in der Nähe vom Heizkörper.

Tags: , , , , , ,